AnBe- Anerkennen und Bewerben im IQ Landesnetzwerk Saarland

Teilprojekt vom:

Das Teilprojekt „AnBe“ wird im Rahmen des Förderprogramms "Integration durch Qualifizierung (IQ)" gefördert und widmet sich im IQ Landesnetzwerk Saarland folgenden Aufgaben:

Die Deutsch-Russische Kulturschule ELFE e.V. bietet Platz und Unterstützung für das Beratungszentrum „Anerkennen und Bewerben“ an. Die Beratung erfolgt hier auf Wunsch in der russischen oder ukrainischen Sprache, um die Hemmschwelle zu senken und Migrantinnen und Migranten zu ermöglichen, ihre Anliegen in ihrer Muttersprache vorzutragen. Das Zentrum bietet wertvolle Informationen darüber, welche Dokumente für den Anerkennungsantrag benötigt werden. Auf Wunsch kann eine Begleitung in die entsprechenden Institutionen erfolgen, um dort bei der Antragstellung behilflich zu sein. Anschließend besteht die Möglichkeit einer weiterführenden Beratung, wie z. B. Hilfe bei der Arbeitsplatzsuche und bei der Erstellung von Bewerbungsunterlagen, Vorbereitung auf ein Vorstellungsgespräch (wobei die Unterschiede zwischen dem deutschen und dem aus dem Heimatland bereits bekannten Verfahren erläutert werden) und Unterstützung bei der Suche von Nachqualifizierungsmöglichkeiten im Falle einer teilweisen Anerkennung.

Das Teilprojekt „AnBe“ arbeitet eng mit der Servicestelle und der IHK Saarland zusammen.

Kontakt:
Schroten 1A, 66121 Saarbrücken
Ansprechpartnerinnen:
Yuliya Rybalko, Maria Shevchenko
Telefon:
0681 9656245
E-Mail:
elfe.e.v[at]googlemail.com, anbelfe[at]gmail.com

Internet: www.elfe-ev.de IQ Landesnetzwerk Saarland

Das Förderprogramm "Integration durch Qualifizierung (IQ)" zielt auf die nachhaltige Verbesserung der Arbeitsmarktintegration von Erwachsenen mit Migrationshintergrund ab. Das Programm wird in den ersten beiden Handlungsschwerpunkten aus Mitteln des Bundesministerium fur Arbeit und Soziales (BMAS) und des Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert. Partner in der Umsetzung sind das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und die Bundesagentur für Arbeit (BA). Der dritte Handlungsschwerpunkt wird aus Bundesmitteln finanziert.

Das IQ Landesnetzwerk Saarland wird koordiniert durc: fitt

Flyer Russisch (PDF 5,77mb):

logoleiste esf